10.07.2013

Keine internationale Großveranstaltung mehr ohne DIGIMIC

 

UNFF 10 Istanbul

Wieder war es die DIGIMIC, die bei der zehnten Versammlung des Waldforums der Vereinten Nationen in Istanbul, zum Einsatz kam.

Das Waldforum der Vereinten Nationen (engl. United Nations Forum on Forests, UNFF) ist ein im Oktober 2000 vom ECOSOC, dem Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen, gegründetes Organ, mit dem Ziel Grundsätze für eine nachhaltige Waldnutzung auf weltweiter Ebene zu erarbeiten.

Drei Techniker der Brähler ICS AG waren bereits vom 04. April an vor Ort, um die Veranstaltung vom 8. - 19. April in Istanbul zu betreuen. In jeweils zwei Veranstaltungsräumen wurden mehr als 200 CMic CSV Mikrofonpulte eingesetzt.

UNFF10 IstanbulProjektleiter Michael Semmler, seine Kollegen Björn Weidig (Niederlassung Brähler Dresden) und Adam Cooper (Niederlassung Brähler Berlin) waren erneut äußerst zufrieden mit der Stabilität und Flexibilität des Systems. Auch freie Techniker sind überzeugt von den vielen Funktionen und der einfachen Bedienbarkeit. Die CMic CSV bietet umfangreiche Funktionen, von der klassischen Sprechstelle mit Sprachenwähler bis hin zur Abstimmung. Die kundenspezifischen Pulte aus dem Vermietservice der Brähler ICS AG sind zusätzlich mit RFID Kartenlesern ausgestattet. RFID Karten ermöglichen die Führung von Rednerlisten und Verwaltung der Teilnehmer, sie können außerdem als Schnittstelle zu Kamerasystemen eingesetzt werden, um Redner automatisch ins Bild zu holen. In Istanbul wurde aus dem Repertoire nur die Funktion der einfachen Sprechstelle genutzt.

Die Teilnehmer und der Kunde zeigten sich besonders beeindruckt vom neuen Design der Sprechstellen: „Perfekt funktionierende Technik kann so gut aussehen.“

Das DIGIMIC System hat sich bereits etabliert und wird häufig nachgefragt. Im Juni wurden die Sprechstellen samt Kamerasteuerung schon wieder zwei Wochen auf der UNFCCC Konferenz in Bonn eingesetzt.

25.06.2013

Sparkassentag 2013 setzt auf Veranstaltungstechnik von BRÄHLER ICS Dresden

28.03.2013

In Bangkok stehen der Artenschutz und das DIGIMIC Konferenzsystem von Brähler ICS im Mittelpunkt

Zum sechzehnten Mal fand vom 3. bis zum 14. März 2013 in Bangkok die Artenschutzkonferenz der Vereinten Nationen (CITES CoP16) statt. Über 2.000 Teilnehmer aus 177 Ländern trafen sich, um über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen zu beraten. Als Highlight in diesem Jahr, wurde der vierzigste Geburtstag des Washingtoner Artenschutzabkommens und somit die Gründung von CITES gefeiert.

CITESBereits seit einigen Jahren ist die Brähler ICS AG mit der Konferenztechnik für die Veranstaltung betraut. In diesem Jahr entschieden sich die Verantwortlichen für das CMIC CSV mit projektspezifischer RFID-Technologie. Die beiden größten Räume, Committee I und II, wurden mit insgesamt mehr als 600 Mikrofonpulten ausgestattet. Wie bereits im September auf dem IUCN World Conservation Congress in Südkorea, erfolgte die Identifizierung der Teilnehmer sowie die Verwaltung der Voting- und Rederechte über personalisierte RFID-Karten. Die Rechtevergabe musste sehr flexibel gestaltet werden, da es möglich sein sollte Teilnehmern ihr Stimmrecht, sowie das Recht Wortmeldungen abzugeben, während der laufenden Veranstaltung zuzuweisen und zu entziehen. 

CITESEine Besonderheit gegenüber der IUCN-Veranstaltung im September 2012 war, dass die einzelnen Committee-Meetings erst nach Erreichen eines bestimmten Quorums beginnen durften. Die live ermittelte Zahl wurde nur dem Chairman angezeigt, so dass dieser sofort bei Erreichen der geforderten Teilnehmerzahl, die Sitzung beginnen konnte.

In den teilweise hitzigen Diskussionen mit schnellen Wechseln zwischen Diskussionen und Abstimmungen konnte das System seine große Flexibilität voll ausspielen.

Michael Semmler, ist Projektleiter der Firma Brähler und verantwortete bereits viele internationale Veranstaltungen dieser Größenordnung, er zeigte sich zufrieden mit dem System. „Schon bei der zweiten großen Veranstaltung dieser Art hat das DIGIMIC System und die flexible Konferenzsoftware bewiesen, dass es sich um ein zwar junges, trotzdem aber ausgereiftes und absolut zuverlässiges Konferenzsystem handelt.“ Herr Semmler betreute 2012 den IUCN Congress in Südkorea und stand in Bangkok dem Kollegen Niklas Hilger als rechte Hand zur Seite.

28.02.2013

Redesign der CDSVAN Delegiertensprechstelle

DV9

DV9

Das CDSVAN Standardpult DV9 wurde kundenspezifisch  mit einigen zusätzlichen Funktionen ausgestattet. Die neue Version des Pultes ist effizienter und bietet mehr Flexibilität; sie wird in absehbarer Zeit als Standardprodukt verfügbar sein.

Eine spezielle wasserdichte und ergonomische Oberfläche verhindert das Eindringen von Flüssigkeiten.

Die digitalen Delegierteneinheiten DV9x dienen der Übertragung von bis zu 32 Sprachen aufgeteilt in 31 Sprachen für Übersetzungen sowie den Originalton.  Auf der Oberfläche befinden sich die Mikrofon-, Intervention-, sowie die Botenruftaste. Über die zusätzliche Exit-Taste kann der Delegierte sich von seinem Gerät abmelden. Das Pult besitzt flexibel verwendbare Tasten (sogenannte Softkeys)  sowie ein Hintergrundbeleuchtetes Display. Somit sind verschiedene Abstimmvarianten, wie Meinungs- oder Auswahlumfragen, Parlamentarische oder Dafür/Dagegen Abstimmungen jederzeit möglich. Die Tasten sind je nach  Funktion hintergrundbeleuchtet. Darüber hinaus können auf dem Display Textnachrichten, Willkommenstexte oder das Benutzungshinweise angezeigt werden.

Der bereits in den Standard Einbaueinheiten (EDV9 / EPV9) vorhandene RFID Kartenleser wurde ebenfalls in das neue Pult ergänzt. RFID-Chipkarten ermöglichen eine Personenerkennung für z.B. Namenverwaltung und Rednerlisten. Das DV9x verfügt zusätzlich über Tasten von 0 bis 9, um die persönliche Identifikationsnummer einzugeben. So ist eine zusätzliche Identifikationsmöglichkeit des Teilnehmers gewährleistet.

Die Beschriftung einzelner Tasten erfolgt unter der Tastaturfolie, so daß diese auch noch nach Jahren einwandfrei lesbar bleibt.

Darüber hinaus unterstützt das neue Pult Voice Activation; nun kann der Delegierte das Wort auch ohne Drücken der Mikrofontaste ergreifen.

Die neue Delegierten Einheit ist auch als Variante für einen Vorsitzenden mit Vorrangschaltung verfügbar.

 

EWV32

EWV32

Der digitale Sprachenwähler wurde komplett neu entwickelt und auf die Übertragung von bis zu 32 Sprachkanälen erweitert. Die platzsparende Anordnung der Lautstärke- und Kanalwahl-Tasten ermöglicht nach wie vor eine variable Integration in das Design und die Architektur der Umgebung und kann ohne großen Aufwand in Armlehnen oder Tischen eingebaut werden.

Der digitale Sprachenwähler ist mit einem, zweistelligen hintergrundbeleuchteten LCD Modul ausgestattet, welches sich selbst bei einem ungünstigen Betrachtungswinkel sehr gut ablesen lässt. 

Der EWV32 kann direkt mit dem Systemkabel an alle CDSVAN Netzteile angeschlossen werden. Durch das intelligente Übertragungsprotokoll ist eine Konfiguration der Einheiten bei Inbetribnahme nicht erforderlich.

www.braehler.com

30.01.2013

Praxisgerecht und im professionellen Einsatz bewährt

Praxisgerecht und im professionellen Einsatz bewährt, kommt die neue DIGMIC Mini in einer Transportkiste zu Ihnen.

DIGIMIC mini ist eine Konferenzanlage für kleine Diskussionen. Das System ist sofort nach dem Anschalten ohne PC betriebsbereit, ohne große Vorbereitung direkt zum Wesentlichen. Durch die passive Kühlung wird ein geräuschloser Betrieb gewährleistet. Verschiedene Betriebsarten, Abstimmmöglichkeiten und das große Erweiterungspotential innerhalb der DIGIMIC Familie gewährleisten, dass DIGIMIC mini eine Investition in die Zukunft ist!

DIGIMIC MINI

1 Zentrale und bis zu 20 Mikrofoneinheiten inklusiv Verkabelung und allem notwendigen Zubehör lassen sich in einer einzigen kleinen Transportkiste unterbringen. Die Abmessungen sind mit den Maßen 60x40x42cm sehr gering, dennoch beinhaltet sie ein vollwertiges Konferenzsystem; DIGIMIC mini.

www.braehler.com